Schnell und einfach gesund kochen – genau das trifft auf diesen Zitronen-Couscous zu.
Gerade wenn die Temperaturen steigen bevorzuge ich oft simple Gerichte mit wenig Zutaten, die ich schnell zubereiten kann.

Für die nötige Portion Eiweiß sorgt der leckere Sesam-Tofu aus dem Ofen. Super unkompliziert in der Zubereitung und trotzdem so lecker. Selbst, wenn du bisher der Meinung warst Tofu würde dir nicht schmecken, empfehle ich dir trotzdem diese Variante wenigstens einmal zu testen. Alternativ könntest du auch Feta oder Hühnchenbrust-Streifen dazu servieren.
Das Gericht eignet sich auch übrigens sehr gut zum Mitnehmen und als Beilage zum Grillen. Für Letzteres würde ich dann einfach den Tofu weglassen.

Zutaten für 2 Personen:

  • 200g Couscous
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Zitrone mit essbarer Schale
  • 400g Tofu natur
  • 2 EL Rapsöl
  • 4 EL Sesam
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Tahinipaste (Sesampaste)*
  • 1 EL Ahornsirup (Honig)
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 4 EL Sonnenblumenkerne
  • 250g Naturjoghurt (Sojajoghurt ungesüßt)
  • gem. Kreuzkümmel
  • Salz & Pfeffer

* Du kannst die Sesampaste auch durch ungesüßte Erdnussbutter ersetzen.

Zubereitung

  1. Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Für die Tofu-Marinade Rapsöl, Sojasoße, Tahinipaste* und Ahornsirup in einer Schüssel verrühren.
  3. Tofu in ca. 1cm breite Scheiben schneiden, auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und von beiden Seiten mit der Marinade bestreichen. Gib den Tofu für ca. 10 Min. in den Backofen. Achte darauf, dass der Tofu nicht zu dunkel wird.
  4. Bereite den Couscous nach Packungsanweisung zu.
  5. Wasche die Petersilie und hacke sie in feine Stückchen. Wasche die Zitrone und reibe die Schale mit einer feinen Reibe ab. Presse die Zitrone aus.
  6. Sobald der Couscous fertig gegart ist, gibst du Petersilie, Zitronenschale und -saft, 1 Schuss Olivenöl, Salz und Pfeffer dazu und verrührst alles gut.
  7. Für den Dip, gibt du den Joghurt in eine Schüssel und würzt ihn mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel.
  8. Optional kannst du die Sonnenblumenkerne noch in einer Pfanne anrösten.
  9. Richte zum Schluss den Couscous auf einem Teller an, verteile die Sonnenblumenkerne und den Tofu darüber und reiche den Joghurt-Dip dazu.

Viel Spaß beim Nachmachen!