Kennst du auch dieses Gefühl, wenn sich der Sommer langsam dem Ende neigt und die ersten warmen Herbsttage beginnen? Ich bin zwar definitiv ein Sommer-Girl, aber trotzdem genieße ich die Vorzüge aller Jahreszeiten. Während ich im Sommer, wie vermutlich die Meisten, eher die kalte Küche bevorzuge und der Ofen aus bleibt, packt mich die Backlust sobald die Temperaturen sinken.

Die zwei Lebensmittel, die ich untrennbar mit dem Herbst verbinde, sind Kürbis und Pflaumen.
So komme ich spätestens zum Beginn der Pflaumenzeit so richtig in Herbststimmung.

Passend dazu habe ich mir ein gesundes, einfaches Rezept für Streusel-Pflaumen-Stückchen überlegt, die dir garantiert den Herbst versüßen werden.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Pflaumenkuchen vom Bäcker kommt mein Rezept mit gerade einmal 2 Esslöffeln Zucker aus und ist damit definitiv die bessere Alternative. Dank der süßen Pflaumen wirst du den fehlenden Zucker nicht vermissen.

 

Zutaten (für 8 Stückchen):

Für den Teig

  • 250g Dinkel-Mehl,
  • 100ml Mandelmilch (oder eine andere Milch-Variante),
  • 40ml Raps-, Kokos- oder Sonnenblumenöl,
  • 1 Paket Trockenhefe,
  • 2 EL Kokosblütenzucker,
  • 1 Prise Salz

Für die Streusel

  • 125g Dinkel-Mehl,
  • 75g Kokos- oder Nussmus,
  • 2 EL Agavendicksaft

Außerdem

  • ca. 10-15 Pflaumen

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Mandelmilch leicht erwärmen und zusammen mit den restlichen Teig-Zutaten in die Mulde geben.
    Ich verrühre alles erst nur ein kleines bisschen mit einer Gabel und warte ca. 10 Minuten, damit die Hefe angehen kann.
  3. Danach knetest du die Hefemischung mit einem Handrührgerät bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Bedecke die Schüssel mit einem sauberen Handtuch und lasse den Teig an einem warmen Ort für ca. 45 Minuten gehen. Der Teig sollte sich verdoppeln.
  5. In der Zwischenzeit werden die Pflaumen gewaschen, halbiert, entkernt und in dünne Scheiben (oder deine bevorzugte Form) geschnitten.
  6. Gib alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel und verknete sie gut mit den Händen. Achtung am Anfang wirkt die Masse recht trocken. Die Konsistenz wird aber besser. Sollten sich die Zutaten trotzdem nicht zu Streuseln verbinden, kannst du noch ein wenig mehr Mus hinzugeben. Bis zur weiteren Verwendung stellst du sie am besten in den Kühlschrank.
  7. Hole den Hefeteig vorsichtig aus der Schüssel und teile ihn in 8 gleichgroße Stücke. Forme diese zu Kugeln und rolle sie mithilfe eines Nudelholzes auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Kreisen aus. Der Teig sollte ca. 1cm dick sein.
  8. Lege die Teig-Kreise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, belege sie mit Pflaumen und verteile die Streusel darüber.
  9. Backe die Streusel-Stückchen für ca. 25 Minuten im vorgeheizten Backofen.